Privatbanka

SAVEDO Partnerbank aus der Slowakei

Privatbanka – Festgeld Slowakei

Die Privatbanka, a.s. hat ihre Tätigkeit auf dem slowakischen Finanzmarkt am 1. November 2005 aufgenommen. Als erste Bank in der Slowakei konzentriert sie sich ganz auf Private Banking, das heißt sie bietet diskrete Dienstleistungen auf Top-Niveau für Privat- und Geschäftskunden. Dazu zählen in erster Linie – neben den üblichen Angeboten einer Privatbank – das Erstellen individueller Investmentstrategien und maßgeschneiderter Anlagelösungen. Ihren Hauptsitz hat die Privatbanka in der slowakischen Hauptstadt Bratislava. 100-prozentiger Anteilseigner der Privatbanka ist seit Anfang Juni 2007 die Penta Investments Limited. Penta Investments ist eine mitteleuropäische Investmentgruppe, die sich auf langfristige Investitionen spezialisiert hat und derzeit mehr als 8,5 Milliarden Investitionsvolumen in zehn Märkten hält. Die Gruppe hat Niederlassungen unter anderem in Amsterdam, Bratislava, München, Prag und Warschau.

SAVEDO :: Kontaktdaten

Adresse SAVEDO
Rosa-Luxemburg-Str. 2
  10178 Berlin
   
Telefon +49 (0) 30 – 208 495 190
Telefax
   
E-Mail kundenservice@savedo.de
Internet www.savedo.com

Privatbanka – Zinsstaffel (EUR)

Zinsstaffel ab 09.09.2017
Einlage (minimal) Einlage (maximal) Verzinsung p.a. Anlage-Laufzeit
1.000,- € 100.000,- € 0,80% p.a. 12 Monate
1.000,- € 100.000,- € 1,30% p.a. 24 Monate
1.000,- € 100.000,- € 1,35% p.a. 36 Monate
1.000,- € 100.000,- € 1,35% p.a. 48 Monate
1.000,- € 100.000,- € 1,40% p.a. 60 Monate

Privatbanka – Einlage

Anlage EUR
Mindesteinlage 1.000,- €
Maximaleinlage 100.000,- €

Bonität - Slowakei

S&P Moody'S Fitch
Slowakei A+ A2 A+
:: Angaben ohne Gewähr! (Stand 25.01.2019)

Bonitätsrisiko - Slowakei

A+ A1 A+ überdurchschnittliche Bonität, etwas erhöhtes Ausfallrisiko
A A2 A
A- A3 A-

Einlagensicherung - Slowakei

Gesetzl. Einlagensicherung 100% bis 100.000,- €
Gesetzl. Einlagensicherungssystem 100% - Einlagensicherung Slowakei

Privatbanka – Details

Kreditinstitut Privatbanka
Herkunft Slowakei
Flagge Slowakei / Logo Flagge SlowakeiLogo Privatbanka
Anlageportal SAVEDO
Logo
Produkt Festgeld
Vorzeitige Kündigung Festgeld ist vorzeitig kündbar.
Besonderheit Zinsen werden bei mehrjährigen Einlagen in den Folgejahren mitverzinst (Thesaurierung).
Anlagetermine
Einzahlungsstichtag
Referenzkonto
Savedo-Konto
Auszahlung der Zinsen
Zinsen werden am Ende der Laufzeit berechnet.
Zinsbesteuerung
Zinsen werden am Ende der Laufzeit besteuert.
Wiederanlage
Keine automatische Verlängerung der Einlage.
Quellensteuer
Prinzipiell erhebt die Slowakei eine Quellensteuer von derzeit 19 %. Mit Hilfe einer Ansässigkeitsbescheinung kann dies auf 0 % reduziert werden. Sie erhalten einen Nachweis über die in der Slowakei gezahlte Quellensteuer. Nach deutschem Steuerrecht sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland haben, gemäß § 1 Abs. 1 EStG mit Ihrem Welteinkommen unbeschränkt in Deutschland steuerpflichtig.
Besteuerung
Als Privatanleger unterliegen Sie mit Ihren Zinserträgen der Kapitalertragsteuer sowie dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer in Deutschland. Diese Informationen müssen Sie in Ihrer Steuererklärung angeben.
Einzureichende Dokumente
Kontoeröffnungsantrag, Kopie von: Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung.
zum Angebot Privatbanka - Festgeld Angebot

Banco Finantia – Kosten und Gebühren

Kosten Kontoeröffnungkostenlos

Kosten Kontoführung kostenlos
Kosten Kontoschließung kostenlos
HÖHERE RENDITE
Savedo bietet Festgelder von europäischen Banken mit deutlich höheren Zinsen als in Deutschland.
SICHER
Festgelder bei Partnerbanken von Savedo sind bis 100.000 EUR durch die EU-weite Einlagensicherung geschützt.
EINFACH
Bei Savedo können Sie Ihr EU-Festgeld bequem aus Deutschland eröffnen, ohne dafür ins Ausland reisen zu müssen.

SAVEDO - Quellensteuer

Abwicklung der Quellensteuer über SAVEDO

Die Quellensteuer im Detail:

Bei Sparern, die von lukrativen Verzinsungen im EU-Ausland profitieren, fällt zusätzlich zur normalen Besteuerung in Deutschland die sogenannte Quellensteuer an. Wie hoch die Quellensteuer ist, bestimmt das nationale Recht des jeweiligen Ziellandes. Ursache hierfür ist die unterschiedliche Steuerpolitik der einzelnen EU-Mitgliedstaaten. Viele Sparer sind hier verunsichert und fühlen sich nicht ausreichend über die jeweiligen Steuern und Fristen informiert.

Abwicklung über Savedo:

Damit alle Sparer richtig informiert sowie einfach und unkompliziert ihre Quellensteuer für Geldanlagen im EU-Ausland beziehungsweise die Abgeltungsteuer für Geldanlagen in Deutschland reduzieren können, übernimmt Savedo ab sofort kostenfrei die notwendigen Formalitäten. Savedo informiert Sie rechtzeitig bevor die Quellensteuer beziehungsweise Kapitalertragsteuer fällig werden. Anschließend stellen wir Ihnen alle notwendigen Formulare als PDF-Dokument unentgeltlich und vorausgefüllt zur Verfügung – damit entfällt das komplizierte und zeitaufwändige Ausfüllen der Dokumente. Die bereits ausgefüllten Steuerformulare befinden sich in Ihrem Kundenbereich. Zum Schluss informiert Sie Savedo über erforderliche weitere Schritte. Auf diese Weise versäumen Sie keine wichtigen Abgabefristen und profitieren von der höchstmöglichen Reduzierung Ihrer Steuerlast.

Legitimierung :: Postident-Verfahren

1 Kontoantrag per Online-Formular ausfüllen!
2 Antragsformular und Postident-Coupon ausdrucken!
3 Antragsformular überprüfen und unterschreiben!
4 Mit dem Antragsformular, Postident-Coupon und Personalausweis in eine Postfiliale gehen!
5 Legitimation durch das Postindent-Verfahren in der Postfiliale und Versand der Unterlagen an die Bank!
6 Eröffnung des Bankkontos!

Festgeld :: Was ist Festgeld und was sollte man beachten?

Was ist Festgeld?
Festgeld ist eine fest verzinste Kapitalanlage bei Banken und Sparkassen.
Festgeld wird auch bezeichnet als Termingeld.
Festgeld unterliegt der Abgeltungssteuer, den Solidaritätszuschlag und der Kirchensteuer.
Festgeld wird von der Bank mit einem garantierten Zinssatz ausgestattet.
Festgeld ist eine Einmalanlage und nicht sparplanfähig.
Einlagensicherung Sind die Konten mit der gesetzlichen Einlagensicherung von 100% bis 100.000,- € abgesichert?
Bestands- und Neukunden Gleichbehandlung bei allen Kunden der gleiche Zinssatz?
Mindesteinlage Können auch kleine Beträge angelegt werden?
Zinsen
Wie häufig ist die Zinszahlung?
Wie hoch sind die Zinsen?
Wie lange wird der Zinssatz gewährt?

Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Tagesgeld- und Festgeldkonten

Anlageform Tagesgeld Festgeld
Verfügbarkeit Täglicher Zugriff auf das gesamte Guthaben des Tages-geldkontos. Erst verfügbar nach der vereinbarten Laufzeit. Teilweise vorzeitig verfügbar, daraus resultiert aber ein geringerer Zinssatz.
Sicherheit Tagesgeld-Guthaben unterliegen der gesetzlichen Einlagen-sicherung von mindestens 100.000,- Euro. Festgeld-Guthaben unterliegen der gesetzlichen Einlagen-sicherung von mindestens 100.000,- Euro.
Verzinsung Tagesgeldzinsen können täglich steigen oder fallen, wenn bei der Bank keine Zinsgarantie besteht. Die Zinsen sind über die gesamte Laufzeit garantiert. Bei fallenden Zinsneveau, kann die Bank keine Zinssenkung vornehmen.
Zinsgutschrift Zinsausschüttung monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Vorteilhaft wäre eine monatliche Zinsgutschrift (Zinseszins-Effekt). Bei Laufzeiten über einem Jahr werden die Zinsen meist am Jahresende gutgeschrieben. Bei Laufzeiten unter einem Jahr am Laufzeitende.
Mindest- und Maximaleinlagen Banken fordern für Tagesgeldanlagen meist keine Mindest-einlage. Bei der Maximaleinlage sind Konten oft begrenzt. Banken fordern für Festgeldanlagen meist eine Mindest-einlage. Bei der Maximaleinlage sind Konten oft begrenzt.
Geeignet für Für Kunden die täglich vollen Zugriff auf Ihr Geld möchten. Für Kunden, die für einen bestimmten Anlagehoizont auf ihr Kapital, ganz oder teilweise, verzichten können.