Wiener Privatbank

ZinsPilot Festgeld Partnerbank aus Österreich

Wiener Privatbank – Festgeld Bank aus Österreich

Die Wiener Privatbank wurde 1981 in Wien, Österreich gegründet und ist die einzige börsennotierte Privatbank Österreichs. Das Erstlisting erfolgte bereits 1992. Die Börsennotierung der Wiener Privatbank steht für Transparenz und eine solide finanzielle Basis. Als eine dynamische Spezialbank richtet die Wiener Privatbank ihren Fokus klar auf Sachwert- und Kapitalmarktkompetenz. Dabei spielt vor allem der USP als Immobilien One-Stop Shop eine tragende Rolle. Auf Basis einer integrierten Kombination aus Veranlagungsmöglichkeiten, Servicedienstleistungen und Finanzierungen rund um Immobilien bietet die Wiener Privatbank eine 360° Wertschöpfungskette aus einer Hand.

ZinsPilot :: Kontaktdaten

Adresse Deposit Solutions GmbH
Drehbahn 7-11
20354 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 – 4327 620 0
Telefon +49 (0) 40 – 4327 620 102
E-Mail info@comonea.de
Internet www.zinspilot.de

Wiener Privatbank – Zinsstaffel (EUR)

Zinsstaffel ab 17.06.2020
Einlage (minimal) Einlage (maximal) Verzinsung p.a. Anlage-Laufzeit
1,- EUR100.000,- EUR0,10% p.a.6 Monate
1,- EUR100.000,- EUR0,20% p.a.12 Monate
1,- EUR100.000,- EUR0,25% p.a.24 Monate
1,- EUR100.000,- EUR0,30% p.a.36 Monate
1,- EUR100.000,- EUR0,35% p.a.48 Monate

Wiener Privatbank – Einlage

Anlage EUR
Mindesteinlage 1,- EUR
Maximaleinlage 100.000,- EUR

Bonität - Österreich

S&P Moody'S Fitch
Österreich AA+ Aa1 AA+
:: Angaben ohne Gewähr! (Stand 15.05.2020)

Bonitätsrisiko - Österreich

AAA Aaa AAA Anlage mit höchster Bonität!
AA+ Aa1 AA+ Anlage mit hoher Bonität!
AA Aa2 AA
AA- Aa3 AA-

Einlagensicherung - Österreich

Gesetzl. Einlagensicherung 100% bis 100.000,- EUR
Gesetzl. Einlagensicherungssystem 100% - Einlagensicherung Österreich

Wiener Privatbank – Festgeld Bank aus Österreich – Details

Kreditinstitut Wiener Privatbank
Herkunft Österreich
Logo Flagge ÖösterreichWiener Privatbank (Österreich)
Anlageportal ZinsPilot
Logo LOGO ZinsPilot
Produkt Festgeld
Vorzeitige Kündigung Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich.
Referenzkonto
ZINSPILOT-Anlagekonto des Kunden bei der Sutor Bank in Deutschland.
Auszahlung der Zinsen
Zinsen werden am Ende der Laufzeit auf das hinterlegte Referenzkonto ausgezahlt.
Zinsbesteuerung
Am Ende der Laufzeit.
   
Wiederanlage
Ohne Änderung der Laufzeitverlängerungseinstellung durch den Anleger erfolgt am Laufzeitende eine Laufzeitverlängerung für die gleiche Laufzeit zu dem dann gültigen Zinssatz.
Quellensteuer
In Österreich wird auf Zinserträge eine Quellensteuer in Höhe von 25 % erhoben und durch die Anlagebank zum Zeitpunkt der Zinszahlung abgeführt. Durch rechtzeitige Vorlage einer gültigen steuerlichen Ansässigkeitsbescheinigung kann die Quellensteuer auf 0 % reduziert werden.
Besteuerung
Als Privatanleger unterliegen Sie mit Ihren Zinserträgen der Kapitalertragsteuer sowie dem Solidaritätszuschlag und ggf. der  Kirchensteuer in Deutschland. Diese Informationen müssen Sie in Ihrer Steuererklärung angeben. Alle erforderlichen Unterlagen werden Ihnen rechtzeitig zur Verfügung gestellt.
   
zum Angebot Wiener Privatbank - Festgeld Angebot

Wiener Privatbank – Kosten und Gebühren

Kosten Kontoeröffnung kostenlos
Kosten Kontoführung kostenlos
Kosten Kontoschließung kostenlos

Legitimierung :: Postident-Verfahren

1 Kontoantrag per Online-Formular ausfüllen!
2 Antragsformular und Postident-Coupon ausdrucken!
3 Antragsformular überprüfen und unterschreiben!
4 Mit dem Antragsformular, Postident-Coupon und Personalausweis in eine Postfiliale gehen!
5 Legitimation durch das Postindent-Verfahren in der Postfiliale und Versand der Unterlagen an die Bank!
6 Eröffnung des Bankkontos!

Festgeld :: Was ist Festgeld und was sollte man beachten?

Was ist Festgeld?
Festgeld ist eine fest verzinste Kapitalanlage bei Banken und Sparkassen.
Festgeld wird auch bezeichnet als Termingeld.
Festgeld unterliegt der Abgeltungssteuer, den Solidaritätszuschlag und der Kirchensteuer.
Festgeld wird von der Bank mit einem garantierten Zinssatz ausgestattet.
Festgeld ist eine Einmalanlage und nicht sparplanfähig.
Einlagensicherung Sind die Konten mit der gesetzlichen Einlagensicherung von 100% bis 100.000,- € abgesichert?
Bestands- und Neukunden Gleichbehandlung bei allen Kunden der gleiche Zinssatz?
Mindesteinlage Können auch kleine Beträge angelegt werden?
Zinsen
Wie häufig ist die Zinszahlung?
Wie hoch sind die Zinsen?
Wie lange wird der Zinssatz gewährt?

Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Tagesgeld- und Festgeldkonten

Anlageform Tagesgeld Festgeld
Verfügbarkeit Täglicher Zugriff auf das gesamte Guthaben des Tages-geldkontos. Erst verfügbar nach der vereinbarten Laufzeit. Teilweise vorzeitig verfügbar, daraus resultiert aber ein geringerer Zinssatz.
Sicherheit Tagesgeld-Guthaben unterliegen der gesetzlichen Einlagen-sicherung von mindestens 100.000,- Euro. Festgeld-Guthaben unterliegen der gesetzlichen Einlagen-sicherung von mindestens 100.000,- Euro.
Verzinsung Tagesgeldzinsen können täglich steigen oder fallen, wenn bei der Bank keine Zinsgarantie besteht. Die Zinsen sind über die gesamte Laufzeit garantiert. Bei fallenden Zinsneveau, kann die Bank keine Zinssenkung vornehmen.
Zinsgutschrift Zinsausschüttung monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Vorteilhaft wäre eine monatliche Zinsgutschrift (Zinseszins-Effekt). Bei Laufzeiten über einem Jahr werden die Zinsen meist am Jahresende gutgeschrieben. Bei Laufzeiten unter einem Jahr am Laufzeitende.
Mindest- und Maximaleinlagen Banken fordern für Tagesgeldanlagen meist keine Mindest-einlage. Bei der Maximaleinlage sind Konten oft begrenzt. Banken fordern für Festgeldanlagen meist eine Mindest-einlage. Bei der Maximaleinlage sind Konten oft begrenzt.
Geeignet für Für Kunden die täglich vollen Zugriff auf Ihr Geld möchten. Für Kunden, die für einen bestimmten Anlagehoizont auf ihr Kapital, ganz oder teilweise, verzichten können.